Versöhnliches Saison-Ende für Kehler FV mit 3:1 gegen Endingen

David Assenmacher (rechts) und der Kehler FV zeigten im letzten Saisonspiel gegen den SV Endingen eine richtig gute Leistung. ©Ulrich Marx

Der Kehler FV beendete eine enttäuschende Saison positiv. Am Freitagabend besiegte ein spielfreudiger KFV den Tabellennachbarn SV Endingen hochverdient mit 3:1 (2:0).

Nach der Verabschiedung von zehn Spielern und dem Anpfiff legte der KFV ein gutes Tempo vor. Der Erfolg ließ nur zehn Minuten auf sich warten. Nach einem Solo über die linke Seite passte David Assenmacher präzise und scharf in Endingens Strafraum, wo Stefan Laifer in Manier eines Torjägers überlegt aus zehn Metern flach vollendete. Der eigentliche Innenverteidiger war von Interimstrainer Bora Markovic quasi hinter die Spitzen beordert worden und füllte dies ungewohnte Rolle blendend aus.

Bereits in der 13. Minute war Assenmacher Vorbereiter auch des zweiten Tors – diesmal gut freigespielt von Samy Madihi legte er erneut quer, der aufgerückte David Goser traf mit einem konzentrierten Schuss aus zwölf Metern. Die Gastgeber blieben am Drücker, hätten durch Göser (32.) und Laifer (44.) erhöhen können, scheiterten aber am besten Endinger, an Keeper Björn Oswald. Die Gäste fielen offensiv nur in der 36. Minute auf, als Patrick Buderer nach einer Faustabwehr von Ersatztorhüter Hugo Griess direkt abzog und das Gehäuse knapp verfehlte.

Weingarts schnelle Antwort
Die Kaiserstühler kamen besser aus der Halbzeitpause und verkürzten durch Jonas Pies (51.) auf 2:1, der einen abgewehrten Eckball direkt aus 22 Metern verwandelte. Doch die Antwort der Grenzstädter folgte vier Minuten später. Felix Weingart nutzte eine tolle Flanke von Kevin Sax zum 3:1 per Kopf gegen die Laufrichtung von Keeper Oswald. Yacine Abdessadki (60.), Weingart (73.) mit einem Lattentreffer und Dejan Zdraveski (88.) hatten weitere gute Kehler Chancen, auf der Gegenseite traf Pies (75.) noch die Querlatte.

Kehler FV – SV Endingen 3:1 (2:0)
KFV: Griess – Göser (50. Abdessadki), Madihi, Sax, Assenmacher (62. Zdraveski), Bouziane (68. Stefan), Laifer (54. Bounatouf), Aras, Sepp, Weingart, Sert
Endingen: Oswald – Melcher, Holderer, Hüglin (52. Metzinger), Einecker, Buderer (49. Malencia), Junker, Fischer, Schillinger (52. Göring), Pies, Oueslati
Schiedsrichter: Hubsch (Gundershoffen)
Zuschauer: 200
Tore: 1:0 Laifer (10.), 2:0 Göser (13.), 2:1 Pies (51.), 3:1 Weingart (55.)  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.