KFV schon an diesem Freitag gegen SV Endingen

Mit einem Heimsieg heute Abend gegen Endingen soll die Saison positiv enden ©Ulrich Marx / Bericht Fritz Bierer

Den letzten Spieltag in der Fußball-Verbandsliga eröffnet der Kehler FV (10. Platz/36 Punkte) bereits anm diesem Freitag (Anpfiff 19 Uhr im Rheinstadion). Zu Gast ist Tabellennachbar SV Endingen (11./35). Für beide Teams geht es nur noch ums Prestige und deshalb hat die Verbandsspielleitung die Vorverlegung auch genehmigt.

Kehl – Endingen heute, Freitag, 19 Uhr
Der Kehler Messdi und das Aufstiegsspiel der A-Junioren des KFV am Samstag um 14 Uhr in Malterdingen sind Gründe für die Verlegung des finalen Saisonspiels. »Weil es für beide Mannschaften um nichts mehr geht haben die Verantwortlichen des SV Endingen zugestimmt«, nennt Jürgen Sax Gründe für die Vorverlegung.

Und der Sportvorstand ist natürlich froh, dass mit dem 2:0-Erfolg im Ortenau-Derby der Klassenerhalt endgültig in »trockenen Tüchern« ist. »Wir haben immer an uns geglaubt, dennoch war eine gewisse Unsicherheit in der Mannschaft und im Umfeld zu spüren. Jetzt sind wir durch und können beruhigt unsere Planungen vorantreiben«, so der KFV-Sportvorstand, der dem vor drei Wochen beurlaubten Trainer Heinz Braun und ihm folgenden Interimscoach Bora Markovic gute »Zeugnisse« ausstellt: »Heinz hat die Mannschaft im physischen Zustand hervorragend überlassen.

Die Hauptaufgabe von Bora Markovic war und ist, bei den Spielern die psychischen Blockaden zu lösen. Er ist ein Motivationsmonster. Wenn man ihn in den letzten beiden Spielen an der Seitenlinie gesehen hat, dann weiß man was ich meine. Er lebt den Fußball mit Leib und Seele und überhören kann man ihn auch nicht.« Nachdem der Druck bei Verantwortlichen und Spielern des Kehler FV raus ist, hofft Jürgen Sax auf ein gutes Spiel der Mannschaft gegen den SV Endingen. »Anschließend möchten wir dann noch etwas feiern.«

Bis auf Samuel Manguele kann Bora Markovic auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Nach Auskunft von Jürgen Sax werden Sahmi Mahidi, Yaccine Abdessadki, Mark Steffan, Hugo Gries, Samuel Manguele, Dominick Schwarz, David Göser, Luca Plautz sowie Felix Weingart den KFV verlassen. Anis Bousinane wird seine Kariere als Fußballer beenden. Als Neuzugänge stehen fest: Felix Armbruster (SV Oberachern), Rico Meier (TSV Wieblingen), Bünjamin Günyakti (SV Renchen), Robert Hartfiel (FV Langenwinkel), Harim Makaja (SC Lahr), Omar Daffeh (FSV Altdorf). »Mit weiteren Spielern stehen wir kurz vor dem Abschluss«, so der KFV-Sport-Vorstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.