„KFV-Leichtathleten“ in China erfolgreich

Eine besondere sportliche Woche erlebten die Leichtathletiksenioren Heinz Gabel, Joachim Halm und weitere zwei Teilnehmer  aus der Ortenau bei den 18. World Police & Fire Games in Chengdu/ Provinz Sichuhan/ China.

Unter extrem klimatischen Bedingungen hatte das Quartett aus der Ortenau seine leichtathletischen Disziplinen zu absolvieren. Tropische Hitze und entsprechend hohe Luftfeuchtigkeit machte den Athleten, insbesondere bei den Ausdauerdisziplinen, zu schaffen.

Am 1.Wettkampftag startete Heinz Gabel (AK 70) in den Disziplinen Hammer-/ und Diskuswurf bei nicht gewohnten Bedingungen für Bestweiten; hier galt es die Konkurrenz hinter sich zu lassen. In beiden Disziplinen blieb der KFV-Senior Heinz Gabel jedoch im Ergebnis „Herr im Ring“ und holte sich die Goldmedaille vor seinen Konkurrenten aus Finnland Kanada.

Im weiteren Verlauf der Wettkampfwoche siegte der KFV-Leichtathlet Heinz Gabel im Speerwurf und holte noch Bronze im Kugelstoßen.

Er war somit erfolgreichster Athlet im Team aus der Ortenau. Zum Ende der Leichtathletikwettbewerbe unterstrich der KFV-Senior Joachim Halm (AK 60) seine Sprintqualitäten in dem er sich einen kompletten Medaillensatz (Bronze über 100 M, Silber über 200 M und Gold in einer 4 x 100 M-Staffel) sicherte.

Unter den zahlreichen Teilnehmern der deutschen Mannschaft konnten sich die beiden KFV-Athleten Heinz Gabel und Joachim Halm mit 4 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille und 2 Bronzemedaillen hervorheben.

H. Gabel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.