SBFV-Rothaus-Pokal-Qualifikation

SC Durbachtal gegen Kehler FV als Top-Duell

Text: Marc Faltin Bilder: Stephan Hund / Pixabay / KFV

Für 13 Ortenauer Fußball-Teams steht am Wochenende das erste Pflichtspiel in der Saison 2022/23 auf dem Programm. In der Qualifikationsrunde des SBFV-Rothaus-Pokals kommt es zu fünf Landkreis-Duellen.

Der neue KFV-Trainer Christian Faulhaber und Co-Trainer Karim Berrissou freuen sich aufs Pokalspiel beim SC Durbachtal. ©Stephan Hund

Im Mittelpunkt stehen die Spiele zwischen Verbandsliga-Absteiger SC Durbachtal und Verbandsligist Kehler FV, das Derby der Landesligisten SC Offenburg und SV Niederschopfheim sowie die Begegnung zwischen Bezirksligist SG Freistett/Rheinbischofsheim und Landesligist TuS Oppenau, die den Gegner von Titelverteidiger SV Oberachern ermitteln.

Der SC Durbachtal muss auf fünf Spieler verzichten (Janis Leberer hat Trainingsrückstand, Marius Gür einen Bänderriss, Niklas Hoffmann einen Innenbandriss, Marvin Hoffmann ist im Urlaub und Jens Reiss aus der Vorsaison noch gesperrt), aber Matthias Dautner betont: „Wir erwarten ein spannendes Spiel gegen den favorisierten Kehler FV und wollen auf dem neuen Rasenplatz in Ebersweier bei unserem Sportfest für ein Highlight sorgen.“ Dautner bildet mit Jannik Riether das neue Trainer-Duo des SCD, das sich nach „guten ersten Trainingswochen“ auf das erste Pflichtspiel freut.

Gleiches gilt für Christian Faulhaber, den neuen Coach des KFV: „Ein erstes Pflichtspiel ist immer etwas Besonderes, auch weil es ein guter Gradmesser ist und viele Zuschauer dort sind.“ Bis auf Pierre Venturini (Rückenprobleme) kann Faulhaber auf den kompletten Kader zurückgreifen. Natürlich will er der „leichten Favoritenrolle“ gerecht werden, auch weil ein attraktives Heimspiel gegen den SC Lahr folgen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.