Neue Bestleitungen bei der Bahneröffnung der Leichtathleten in Lahr

Branko Kersic, Steffen Rauchenberger und Cornelius Gorka

Nach den Schülern starteten am vergangenen Sonntag auch die Erwachsenen und Senioren bei der Lahrer Bahneröffnung in die diesjährige Leichtathletiksaison. Vier Kehler Athleten gingen im Stadion Dammenmühle in den Sprintläufen bzw. beim Weitsprung an den Start. Der prognostizierte Regen blieb erfreulicherweise aus. Es blieb trocken und zeitweilig sonnig, aber etwas kühl. Außerdem hatten die Athleten mit Gegenwind zu kämpfen. Dennoch kamen einige bemerkenswerte Ergebnisse für den Kehler FV heraus:
Peter Dusek (M30) lief die 100m in 12,00 Sekunden und knüpfte damit an seine Vorjahresergebnisse an. Branko Kersic (M40) kam beim 100m-Lauf nach 12,93 Sekunden ins Ziel und hätte beinahe seine persönliche Bestleistung eingestellt. Eine sehr gute Leistung zeigte Neuzugang Steffen Rauchenberger (M20). Über die 200m (in 24,24 Sekunden) und die 400m (54,58 Sekunden) war er nicht zu schlagen und erreichte damit einen sehr guten Saisonstart. Überraschend war auch Cornelius Gorka (M50) beim Weitsprung. Hier gelang ihm mit 4,82m eine neue persönliche Bestweite, worüber er sich sehr freute.

(Dr. Cornelius Gorka)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.