sp_fussball_kfv_aktuell_mx43.jpg
Kevin Sax scheiterte mit einem Geschoss am Mörscher Keeper.

Seit fünf Spieltagen wartet Fußball-Verbandsligist Kehler FV auf einen Sieg, auch beim 1. SV Mörsch gab es für die Schützlinge von Trainer Heinz Braun nichts zu erben. Die Kehler verließen am Sonntag die Mörscher »Sandgrube« mit einer 0:2 (0:0)-Niederlage und haben jetzt engen Kontakt zur gefährdeten Zone. 

Ereignisarm waren vor allem die ersten 45 Minuten, und die erste Möglichkeit ging auf das Konto der Gäste, als David Assenmacher aus zehn Metern das Leder über das Mörscher Gehäuse donnerte (3.). Danach verfehlte Mörschs Neuzugang Fabian Kantz nach einem Eckball mit einem Distanzschuss das Ziel (12.). Auch Markus Baumann versuchte sein Glück mit einem Weitschuss und ebenfalls nach einem Mörscher Eckball, aber damit war KFV-Keeper Daniel Künstle nicht zu überwinden (23.).

Mehr Gefahr brachte Christoph Leiss vors Kehler Gehäuse, der kurz zuvor nach einem Foulspiel an Kevin Sax den Gelben Karton sah. Doch verpasste es der Mörscher Angreifer das Leder seinem besser postierten Kollegen Fabio Celentano aufzulegen, der eigentlich freie Bahn hatte. Der KFV hatte mehr Spielanteile, kombinierte ganz ordentlich, aber am Mörscher Strafraum war Endstation. Die »Nullnummer« zur Pause entsprach dem Spielverlauf.

Finaler Pass fehlt

Gleiches Spiel auch im zweiten Durchgang. Der KFV  spielte gefällig, doch fehlte am Ende der finale Pass. »In unserem Angriff herrschte Funkstille, das ist aber schon seit einigen Spielen so, nur gegen Mörsch war es ganz gravierend«, war Kehls Fußball-Abteilungsleiter Jürgen Sax ziemlich enttäuscht.
In der 70. Minute dann die kalte Dusche für die Grenzstädter, als man zu offensiv agierte und die Deckung vernachlässigte – Steven Herbote bedankte sich mit dem 1:0 (70.). Der KFV versuchte es danach mit der Brechstange – ein Geschoss von Kevin Sax parierte Mörschs Keeper Fabian Hegele glänzend (78.), und auch der eingewechselte Srdan Lukic scheiterte mit einem 20-Meter-Knaller am Keeper (85.). Statt dem Ausgleich klingelte es auf der Gegenseite im Kehler Netz (92.). Herbote bediente Leiss, und der ließ Künstle keine Chance. Die Mörscher gewannen ein typisches 0:0-Spiel

SV Mörsch – Kehler FV 2:0 (0:0
Mörsch:
Hegle – Celentano, Leiss, Herbote, Baumann, Würz, Heck, Kyei, Kantz, Lehel, Preine.
Kehl: Künstle - Schaeffler (75. Weingart), Göhringer (83. Lukic), Rios,  Sax, Assenmacher (70. Bounatouf), Bouziane, Laifer, Zimmerer, Aras, Imbs.
Schiedsrichter: Faller – Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Herbote (70.), 2:0 Leiss (90.+2).
Gelb-Rote Karte: Leiss (SV Mörsch/90.+3)

Autor: Fritz Bierer