Verdiente KFV-Spieler im Rheinstadion verabschiedet

Im Rahmen der Live Übertragung des letzten Bundesligaspieltages wurden auch einige KFV-Spieler von Präsident Claus Haberecht und Sportvorstand Timo Allgeier mit Präsenten und einem Trikot verabschiedet.

Neben Burak Seftali, Nicolas Boris  verlassen auch Lucas Lux (SV Linx) und Hugo Griess (SV Oberachern) den KFV. Bünyamin Günyakti, der wieder zu seinem Heimverein SV Renchen zurückkehrt, wird uns in bester Erinnerung bleiben. Denn er schoss das letzte KFV Tor vor der Corona Krise…am 7.März das 3:1 im Derby gegen den OFV!

Die „Gengenbacher“ Max Sepp und Kemal Sert haben beim KFV schon zu Oberligazeiten mit enormen Einsatz mitgewirkt. Beide werden unseren Nachbarn SV Linx verstärken.

Kevin Sax, ein „Sundheimer Urgestein“  steigt nach über 10 Jahren KFV Fußball ins Trainergeschäft ein. Der geniale Fußballtechniker (früher SC Freiburg Jugend, OFV), der sich für so viele besondere Tore und Torszenen beim KFV ausgezeichnet hat, wird Coach beim Landesligisten Tus Oppenau.

Über 11 Jahre lang ununterbrochen KFV Spieler –und damit Rekordhalter in Sachen KFV-Vereinszugehörigkeit in den letzten 30 Jahren – Stefan Laifer war seit 2009 die Konstante im Oberliga-und Verbandligateam. Seine Gegenspieler verzweifelten an der enormen Zweikampfstärke  und Physis des nunmehr 34-jährigen Allrounder. Auch er wird ins Trainergeschäft einsteigen und als spielender Co-Trainer Kevin Sax beim Tus Oppenau unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.