Auf dieser Seite finden sich Artikel zu verschiedenen Veranstaltungen, der neueste Beitrag ist immer oben.

Dabei ist die Auflistung leider nicht vollständig.

 

Wer noch Beiträge und Bilder von Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr sucht, geht einfach in das  Archiv.

 

(Autoren: cg - Dr. Cornelius Gorka; sp - Susanne Paukstadt ; mk - Matthias Kehret ; ak - Anke Kehret)

 

11 März 2018 

Kehler Leichtathleten mit guten Leistungen bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften(cg)

 

Gruppenbild


Die Ergebnisse sind hier hinterlegt und hier sind mehr Bilder.

Am vergangenen Samstag fanden in Rheinbischofsheim die diesjährigen Kreiswaldlaufmeisterschaften des Leichtathletikkreises Kehl statt. Dabei waren je nach Altersklasse Laufstrecken zwischen 500 und 5400m zu absolvieren. Der Kehler FV war mit mehreren jüngeren Athleten vertreten, welche diesen Wettbewerb für eine erste Prüfung ihrer Wettkampfform nutzen konnten. Dabei gab es einige sehr erfreuliche Platzierungen. In der Klasse W8 erreichte Tiana Taffertshofer in 3:29 Minuten den 2. Platz. Ihre Vereinskameradin Zora Schradin (W9) kam in 3:36 Min. als Dritte ins Ziel. Bei der Klasse M9 belegte Younes Chabane in 3:21 Min. den 3. Platz.  die Plätze 2 und 3. In der Klasse W11 konnte Annika Sirch ihren Vorjahreserfolg wiederholen und siegt in 4:05 Min. knapp vor ihrer Vereinskameradin Lisann Rackl (4:06 Min.). In der männlichen Jugend M12 erreichten Bernd Matthias (4:22 Min.) und Etienne Pha (4:28 Min.) die Plätze 2 und 3. Bei der weiblichen Jugend W13 belegte Moumna Saad in 3:50 Min.  den 2. Platz vor ihrer Vereinskameradin Rebecca Eckert, die in 3:52 Min. ins Ziel kam. Leonie Geiler absolvierte in der Klasse W12 den Rundkurs in 3:52 Min. und kam auf den 2. Platz. In der Klasse W14 erreichte Emma Jung mit 8:00 Min. einen guten 2. Platz vor ihrer Vereinskameradin Lucie Oestereich (8:13 Min.). Außerdem siegte Anouk Vollmer bei der weiblichen Jugend U18 in 9:00 Minuten, während Rayan Younis bei der männlichen Jugend U20 in 21.04 Min. auf Platz 2 lief. Weitere gute Platzierungen in den Mannschaftswertungen rundeten einen erfolgreichen Wettkampftag ab.

 

 

2-4 März 2018 

Senioren-Hallen-DM mit Winterwurf

 Zweimal Edelmetall für Gerhild Schwanz (cg)

Bei den deutschen Winterwurfmeisterschaften der Senioren in Erfurt nahm auch Gerhild Schwanz vom Kehler FV teil und gewann dabei in ihrer Altersklasse W 75 zweimal Edelmetall. Im Speerwurf kam sie auf 13,73 Meter und erreichte den Vizemeistertitel. Noch besser lief es beim Kugelstoßen. Hier gelang ihr ein Stoß über 8,87 Meter, der sie am Ende zur Deutschen Meisterin machte. Nach den erfolgreichen Landesmeisterschaften konnte die ehemalige Tophandballerin (TV Willstätt)damit erneut mit starken Leistungen überzeugen. 

 

 Erfurt2018 GerhildSchwanz

 

17.02.2018

BW-Hallenmeisterschaften Sindelfingen 2018

„Super“ Ergebnisse der KFV-Leichtathleten bei den Hallenmeisterschaften (cg)

 

Der Sindelfinger Glaspalast war am vergangenen Samstag Austragungsort der badenwürttembergischen Leichtathletikmeisterschaften der Senioren. Zahlreiche Sportlerinnen und Sportler zwischen 30 und 85 Jahren waren zu diesem ersten Wettkampf des Jahres gekommen. Auch vier Athleten des Kehler FV ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen und reisten zusammen mit ihrer Trainerin Traude Schliephake zu den Hallenwettkämpfen. Dabei kamen einige erfreuliche Leistungen zustande: Branco Kersic (Altersklasse M40) lief die 60m in hervorragenden 8,23 Sekunden und die 200m in 26,60 Sekunden. Aufgrund der starken Konkurrenz reichte es in beiden Läufen aber leider nur zu knappen 4. Plätzen.  Auch Joachim Halm (Altersklasse M60) erreichte über 60m mit 8,58 Sekunden den 4. Platz. Über 200m gelang ihm dann mit 28,66 Sekunden ein weiterer super Lauf, bei dem er den 2. Platz belegte. Heinz Gabel (Altersklasse M70) absolvierte das Kugelstoßen. Mit 11,35m kam er in seinem Wettbewerb am Ende auf den 3. Platz, mit dem er allerdings nicht ganz zufrieden war. Gerhild Schwanz (Altersklasse W75) komplettierte im Kugelstoßen mit 8,25m und Platz 1 das gute Gesamtergebnis.

 

k-Sindelfingen 2018

 

Die Teilnehmer des KFV (von links): Branko Kersic, Traude Schliephake, Heinz Gabel, Gerhild Schwanz und Joachim Halm (Foto: KFV)

 

21.01.2018

Hallenwettkampf in Schutterwald

 

Ein toller Start für die Kids in das neue Jahr. 

Nachfolgend sind die Bilder und der Artikel aus der Kehler Zeitung.

(ak)

 

 

Hier gehts zu den Bildern

 

 k-01 Zeitungsbericht

 

k-02 Urkunden

 

 

 

 

31.12.2017

Der traditionelle Silvesterlauf

 

Vielen Dank an die Kehler Zeitung für die ausführliche Berichterstattung und auch in Baden Online ist ein Beitrag.

 

Der Wettergott war uns am Jahresende wohl gesonnen. Bei milden Temperaturen und ohne Regen starteten die ca 70 Läufer vom Kindesalter bis weit in das Rentenalter um sich nach einer Runde über das Kulturwehr wieder am Vereinsheim zum traditionellen Ausklang mit Punsch, Glühwein und Stollen.

Eine schöne Art dem alten Jahr Lebewohl zu sagen. (mk)

Silvesterlauf 1 20171231

Silvesterlauf 2 20171231

 

 

15.12.2017

Weihnachtsfeier und Jahresabschluss Kinderleichtathletik

 

k-DSC 0046

 

Das letzte Training der Leichtathletikschüler im Kehler FV vor den Weihnachtsferien stand ganz im Zeichen von Sport, Spiel und Spaß. Über 60 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren erlebten eine abwechslungsreiche Trainingsstunde mit verschiedenen Sport- und Spielstationen.

Im Anschluss daran wurden 40 Mädchen und Jungs von ihren Trainerinnen Stephanie Brauch, Anke und Nadine Kehret, Anja Tischler und Susanne Paukstadt mit goldenen und silbernen Medaillen für erfolgreiche Teilnahme an mehreren Leichtathletik-Wettkämpfen ausgezeichnet.

 

Die 11jährigen Leonie Geiler und Étienne Pha wurden für die jeweils beste Jahresleistung mit einem Wanderpreis ausgezeichnet. Für besonderes Engagement und Trainingsfleiß erhielt Mattis Bernd den Ernst-Heß-Gedächtnispreis und Charlotte Oestereich einen Sonderpreis.

Zum Abschluss kam sogar noch der Nikolaus in die Sporthalle und verteilte aus seinem großen Sack viele Geschenke an alle Kinder. (sp)

 

Weitere Bilder sind hier zu finden.

 

k-DSC 0050

Étienne Pha, Mattis Bernd, Charlotte Oestereich, Leonie Geiler.

 

 

9.12.2017

Leichtathleten im Kehler FV feierten ihren Jahresabschluss

KA 1 09122017

 

Emma Jung, Lucie Oestereich, Rayan Younis , Hans Hess und Heinz Gabel

 

In einem voll besetzten Vereinsheim konnte am vergangenen Samstag die diesjährige Jahresabschlussfeier der KFV-Leichtathleten stattfinden. Abteilungsleiter Heinz Gabel freute sich, dass sehr viele ältere und jüngere Sportleraus allen Gruppen gekommen waren, um in gemütlicher Runde das Leichtathletikjahr ausklingen zu lassen. In seinem Jahresrückblick konnte er erfreut feststellen, dass sich besonders bei der Jugend wieder ein leichter Aufwärtstrend verspüren lasse. 2017 haben die Kehler Leichtathleten wieder an mehreren Wettkämpfen teilgenommen und konnten dabei einige erfreuliche Platzierungen erreichen. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die gute Jugendarbeit auch im nächsten Jahr mit weiteren sportlichen Erfolgen belohnt werde. Die Trainingsbeteiligung ist insgesamt recht gut. Für das Training der männlichen Jugend konnte mit Stéfan Beaudry ein neuer Trainer gefunden werden. Auch haben einige Jugendtrainer und Assistenten ihre Übungsleiterausbildung an derSportschule Steinbach begonnen. Anschließend ehrteHeinz Gabel zusammen mit Hans Hess wieder einige Leichtathleten für gute sportliche Leistungenehren: Emma Jung und Lucie Oestereich (beide B-Schülerinnen), sowie Rayan Younis(B-Jugend) erhielten jeweils den Wanderpokal des Vereins für herausragende Ergebnisse, insbesondere beim Hürdenlauf. Einen weiteren Ehrenpreis erhielt Heinz Gabel (Senioren) für seine erfolgreiche Teilnahme bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften, wo er im Wurfmehrkampf den 2. Platz erreichte und damit deutscher Vizemeister wurde. Ein besonderes Lob erhielt Ralf Heitzmann für die hervorragende Organisation des dritten Rheinuferlaufs in diesem Jahr. Danach wurden die  Mehrkampfnadeln an mehrere Athleten aus allen Altersklassen verliehen. Abschließend bedankte sich der Abteilungsleiter bei allen Trainern, Kampfrichtern und weiteren Helfern mit einem kleinen Präsent für ihre geleistete Arbeit. Danach wurde zum gemütlichen Teil übergegangen, bei dem der Grabbelsack herumging und dabei manche Überraschungen hervorbrachte. Einen schöneren Abschluss für das Abteilungsjahr konnten sich die Leichtathleten kaum wünschen! (cg)