file70e5ksh9hlj1ghqde8y3.jpg

Eine Torte zum Abschied vom Kehler FV, von links: Aaron Zimmerer, Benjamin Göhringer, Robert Hartfiel und Lukas Raabe. ©Fritz Bierer 

Finalspieltag in der Fußball-Verbandsliga: Den neunten Sieg im dann elften Spiel ohne Niederlage peilt der Kehler FV (6./55) beim Tabellennachbarn SV Endingen (7./53) an. Mit einer Leistung wie gegen den Freiburger FC ist das durchaus machbar.

Der 2:1-Heimsieg am Donnerstag gegen den Freiburger FC war das Sahnestückchen. Zehn Spiele (acht Siege, zwei Remis) ist der KFV ungeschlagen und hat das Versprechen, dem SV Linx auf dem Weg zur Meisterschaft behilflich zu sein, eingehalten. Mehr noch: Die Kehler gaben mit Jürgen Sax und Karim Matmour in der Coachingzone (Cheftrainer Heinz Braun ist in Urlaub) eine Gala-Vorstellung, die über weite Strecken an gute KFV-Oberligazeiten erinnerte. »Besser geht es kaum noch«, klatschte das KFV-Fußball-Boss Jürgen Sax seinen Jungs Beifall. »Das war richtig Klasse. so macht es einfach Spaß«,  freute sich auch Mannschaftsarzt Helmut Renner. »Wir sind auf einem guten Weg«, kommentierte Ex-Bundesligaspieler Karim Matmour den Auftritt.
Vor dem Anpfiff verabschiedenten Jürgen Sax und Ehrenpräsident Claus Haberecht vier Stammspieler: Aaron Zimmerer (SV Stadelhofen), Benjamin Göhringer (VfB Bühl), Robert Hartfiel (FV Langenwinkel) und Lukas Raabe (SV Linx). Mit Max Sepp (Rückkehr nach langer Verletzungspause), Kemal Sert (SV Oberachern), Yannick Assenmacher (VfR Willstätt) und Dominik Schwarz (SV Niederschopfheim) meldet Sax vier Neue, man stehe aber noch mit zwei weiteren Spielern in Verhandlung. »Vielleicht gibt es auch noch Überraschungen«, fügte Karim Matmour hinzu. 
Das Saisonfinale der Kehler Fußballer in Endingen ist ein Duell mit einem Tabellennachbarn. »Unser Ziel ist natürlich ein Sieg, mindestens aber ein Remis. Wir wollen mit Rückenwind in die neue Saison gehen«, ist die Marschroute von KFV-Sportvorstand Jürgen Sax für den Sonntag. Die Kehler haben keine Personalprobleme und können mit dem kompletten Orchester Richtung Kaiserstuhl fahren.