file6xkzlvnu83axs9m3hr8.jpg

Kehls Trainer Heinz Braun und seine Schützlinge gehen mit viel Selbstvertrauen ins Duell mit dem 1. FC Rielasingen.

Der Kehler FV (9./41) empfängt im Rheinstadion den zuletzt so erfolgreichen 1. FC Rielasingen-Arlen (49).

Nach vier Siegen in Folge sollte bei den Spielern des Kehler FV das Selbstvertrauen und auch der Ehrgeiz groß sein noch einen weiteren Erfolg dranzuhängen – auch wenn der FC Rielasingen-Arlen ein anderes Kaliber ist als am Wochenende der FC Neustadt. Sicher ist jedoch, die morgigen Gäste werden in der Offensive wesentlich aktiver sein als die Schwarzwälder und spielstarke Mannschaften liegen den Kehlern, die mit 41 Zählern keinen Druck mehr spüren sollten. »Nach vier Siegen gehen wir mit viel Selbstvertrauen in dieses Heimspiel und hoffen, dass wir die Serie ausbauen können. Allerdings kennen wir auch die Qualitäten von Rielasingen, die ein feines Konterspiel beherrschen. Und darauf müssen wir ein Auge richten«, blickt KFV-Coach Heinz Braun der Hausaufgabe mit Zuversicht, aber auch mit einigem Respekt entgegen. Voraussichtlich kehrt Anis Bouziane wieder in den Kader zurück, dann kann Braun sein komplettes »Orchester« aufbieten.