W7lYzraW2b4KWTA1rZB5zz m3
Heimsieg - so lautet das klare Ziel der KFV-Elf gegen Stadelhofen

Es ist das Duell zweier Derby-Verlierer vom vergangenen Spieltag. Gastgeber Kehl unterlag beim Spitzenreiter SV Linx 0:3, der SV Stadelhofen zu Hause dem SC Lahr 0:1. Und die Zuschauer im Rheinstadion können sich auf ein weiteres Ortenau-Derby freuen in dem doch einige Brisanz steckt, denn beide Teams sind punktgleich und das Spiel schon richtungsweisend.

»Wir müssen gewinnen«, macht KFV-Sportvorstand Jürgen Sax eine klare Ansage. 
Das 0:3 im Linxer Hans-Weber-Stadaion hatte man schnell verdaut, »denn wir wussten schon vor dem Anpfiff, dass wir das Niveau der Linxer noch nicht haben, die waren doch noch einen Tick stärker als wir«. Sicher auch deshalb, weil mit Aaron Zimmerer,  Tarik Aras und Nicolas Rios beim KFV gleich drei Stammspieler fehlten. Tarik Aras ist gegen Stadelhofen wieder im Kader.

»Bei einer Niederlage am Samstag würde Stadelhofen an uns in der Tabelle vorbeiziehen. Ich habe zwar Respekt vor dem SVS, aber trotzdem kenne ich unsere Qualitäten und wir brauchen zu Hause unbedingt die Punkte«, sieht Sax schon einen gewissen Druck auf seiner Mannschaft.

Gäste-Trainer Daniel Bistricky hat eine Kehler Vergangenheit und er kehrt immer noch gern ins Rheinstadion zurück, will jedoch am Samstag keine Geschenke machen. »In einem Derby ist alles möglich, egal gegen wen man spielt. Wir fahren nach Kehl und wollen von dort was Zählbares mit auf den Heimweg nehmen«, gibt sich Bistricky optimistisch, wohlwissend, dass man zuletzt zwei Spiele nacheinander gewonnen und gegen den SC Lahr, trotz 0:1-Niederlage, einen guten Auftritt hatte. »Wir sind punktgleich mit Kehl und wollen am Samstag die Zähler notieren, die wir gegen Lahr liegengelassen haben.« 

Die Personalsituation bei den Renchtälern hat sich kaum verändert. Michael Schindler fällt definitiv aus. Der Einsatz von Valon Salihu  ist nach Auskunft von Daniel Bistricky noch nicht sicher (»Er liegt immer noch im Bett«), auch Loic Caspar liegt wegen einer Grippe flach, Patrick Ringwald musste wegen Adduktorenproblemen gegen Lahr das Spielfeld verlassen. »Ich muss das Abschlusstraining abwarten, dann weiß ich mehr«, erklärt Bistricky. fb