reiffit_bo_archive_import_51efcdc018fbf.jpg

Yannick Imbs erzielte bei seiner Rückkehr ins KFV-Trikot gleich einen Treffer.

Ein glänzendes Debut bei seiner Rückkehr zum Kehler FV feierte Yannick Imbs. Der 32-jährige Franzose, der zuletzt nur noch beim FC Hagenau II gekickt hatte, erzielte beim 1:1  (1:1) des Fußball-Verbandsligisten aus der Ortenau beim FC Auggen am gestrigen Sonntagnachmittag den Ausgleich. Außerdem traf der ehemalige Drittliga-Spieler noch den Pfosten (65.).

»Das war ein richtig gutes Spiel. Laufintensiv und mit viel Kampf. Es hätte auch 2:2 oder 3:3 augehen können«, war Kehls Vorstand Sport, Jürgen Sax, nach dem 1:1 beim FC Auggen mit dem Punkt durchaus zufrieden. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung von Kapitän Stefan Laifer, der sich beim Warmmachen einen Muskelfaserriss in der Wade zuzog. Dafür spielte Mika Löbsack von Beginn an. Nicht dabei war auch Arber Paqarizi. Da der Nachwuchsstürmer bei der Hochzeit seines Bruders in Albanien war, stürmte Yannick Imbs trotz Trainingsrückstandes von Anfang an. 

Auggen beginnt aggressiv
Gastgeber Auggen begann sehr aggressiv und hatte zunächst auch mehr Spielanteile, obwohl die Kehler zu den bessern Chancen kamen. Doch David Assenmacher (17.) traf nur den Pfosten, und ein Distanzschuss von Kevin Sax (25.) rutschte zwar Auggens Keeper Elias Kiefl durch die Handschuhe, aber auch über die Latte. So ging Auggen durch eine verunglückte Flanke von links in Führung, als sich die Hereingabe von Frederik Wettlin (35.) ins lange Ecke des KFV-Gehäuses verirrte.
Anschließend stellte KFV-Trainer Heinz Braun um. Löbsack wechselte von der rechten Außenverteidiger-Position auf die linke, und Aaron Zimmerer kehrte auf seine Stammposition rechts zurück. Dies sorgte für Stabilität in der Abwehr, und daraus resultierten mehr Aktionen in der Offensive.

Beide Teams mit offenem Visier 
So leistete Aaron Zimmerer über rechts die Vorarbeit zum Ausgleich. Seine Flanke köpfte Imbs (43.) zum 1:1 ein.
Nach dem Wechsel kämpften beide Teams mit offenem Visier. Gleich nach dem Anpfiff hätte das 2:1 für Auggen fallen müssen, doch Matthias Dold (46.) schoss KFV-Torwart Künstle an. Für den KFV traf Imbs (65.) in einem hervorragenden Verbandsliga-Spiel noch den Pfosten und Benjamin Göhringer (70.) und Sax verfehlten mit Schüssen knapp ihr Ziel.

FC Auggen – Kehler FV 1:1 (1:1)
Auggen: Kiefl – Saur, Strazinski (70. Lacher), Wettengel, Bischoff, Imgraben (65.), Wettlin, Khan, Reinecker, Dold (75. Musu Jaiteh), Held.
Kehl: Künstle – Göhringer, Rios, Sax, Assenmacher (80. Muslija), Bouziane, Löbsack (70. Raabe), Bounatzouf, Imbs (72. Weingart), Zimmerer, Aras.
Schiedsrichter: Stefan Ebe (Friedrichshafen) – Zuschauer: 300.
Tore: 1:0 Wettlin (35.), 1:1 Imbs (43.).

Autor: Rüdiger Rüber