Bildergebnis für kehler fv verbandsliga

Die Kehler Mannschaft um Benjamin Göhringer möchte sich nach einer überzeugenden Leistung in Denzlingen auch gegen den SV 08 Kuppenheim behaupten.

Um einen Tag nach vorne verlegt wurde das Verbandsligaspiel zwischen dem Kehler FV und dem SV 08 Kuppenheim. Die Partie zwischen dem Siebten und Zehnten findet schon heute, Freitag, um 18.45 Uhr im Kehler Rheinstadion statt.

Kehl (uk). Der 36. Spieltag der Verbandsliga Südbaden wird heute mit dem Mitte der Woche vorgezogenen Spiel zwischen dem KFV und den Gästen aus Kuppenheim eingeläutet. Beide Mannschaften fügten am vergangenen Wochenende Aufsteiger FC Denzlingen zwei überraschende Niederlagen zu. Kehl glänzte im ersten Spiel nach dem Rücktritt von Trainer Alexander Hassenstein am vergangenen Freitag mit einem 3:0-Erfolg, dem Kuppenheim am ersten Mai ein 5:0 gegen den lange als Aufstiegskandidat gehandelten Neuling. „Wir werden Kuppenheim ernst nehmen, wollen aber auch vor eigenem Publikum den verspielten Kredit zurückgewinnen, denn die Negativschlagzeilen waren nicht zufriedenstellend“, sagte KFV-Sportvorstand Jürgen Sax und fügte hinzu: „Der Sieg in Denzlingen war ein Anfang, aber wir hatten in dieser Saison viele Spiele in Folge mit Hoch und Tiefs wie bei einem Zahnrad.“ Neben dem Ergebnis wäre aber vor allem das Auftreten im Rheinstadion wichtig. Die geschlossene Mannschaftsleistung und engagierte Spielweise in Denzlingen soll gegen Kuppenheim wiederholt und die Zuschauer sollen mit gutem Fußball begeistert werden. Das sei Aufgabe aller Beteiligten. Der Kader vom vergangenen Wochenende werde sich nicht groß verändern. Anis Bouziane fällt weiterhin aufgrund von Hüftschmerzen aus, dafür kehrt Benjamin Schaeffler nach beruflicher Abwesenheit wieder in den Kader zurück, der ansonsten wieder mit Spielern der A-Jugend aufgefüllt wird.